Hühnersuppe

Hühnerbrühe wird aus Hühnerfleisch oder Knochen unter Zusatz von Gemüse, Kräutern und Gewürzen gewonnen. Sie ist die Basis für zahlreiche klare und gebundene Suppen. Auch in Instantform kann man sie im Handel kaufen.



Die Hühnersuppe


Brühen bilden oft die Basis von Suppen und Soßen. Bei ihrer Herstellung werden geeignete Zutaten im Wasser solange gekocht oder gesiedet, bis das Wasser ihren Geschmack annimmt. Außerdem werden so zahlreiche Nährstoffe vom Wasser aufgenommen, was die Brühe besonders nahrhaft macht. Die Brühe lässt sich dann weiter zu klaren und gebundenen Suppen verarbeiten. Auch Soßen auf der Basis einer Mehlschwitze oder gebranntem Mehl und auch helle Soßen ohne Mehl lassen sich mit Brühen herstellen.


Hühnerbrühe herstellen


Besonders nahrhaft und gesund ist die Hühnerbrühe. Sie lässt sich aus Hühnerabfällen, wie Haut, Knochen und Innereien kochen, aus einem Suppenhuhn, aber auch ein Hähnchen und oder eine Poularde eignen sich zur Herstellung einer guten Brühe, wobei das Fleisch weiter verwendet werden kann. Um den Geschmack zu verbessern werden üblicherweise dem Wasser noch Kräuter, Gewürze und Gemüse zugesetzt. Eine typische Hühnerbrühe wird zusammen mit Salz, Zwiebeln, Lauch, Wurzelgemüse und Petersilie aufgesetzt und danach mit Gewürzen abgeschmeckt. Pro Kilo Hühnerzutaten wird etwa eine Stunde Kochzeit gerechnet.



Zahlreiche Suppen


Aus einer Hühnerbrühe oder der Bouillon lassen sich verschiedene Suppen herstellen. Beim Kochen wird zwischen klaren und gebundenen Suppen unterschieden. Klare Suppen haben meist eine Einlage, etwa gekochtes Gemüse, gekochte Nudeln, Graupen oder Klöße. Auch gebundene Suppen können eine Einlage haben, allerdings wird die Brühe mit Sahne, Stärke, Mehl oder Eigelb angereichert, um die Suppe cremiger und feiner zu machen. Außerdem besteht die Möglichkeit eine Einlage zu pürieren. Auch das verschafft der Suppe eine Bindung.


Hühnerbrühe instant


Hühnerbouillon kann auch in Instantform als Würfel oder Pulver für die schnelle Küche im Handel gekauft werden. Allerdings gilt sie als weniger nahrhaft und enthält meist Geschmacksverstärker. Allerdings setzen die Hersteller um diesen Mangel auszugleichen auch Vitamine und Eiweiße zu. Im Einzelfall sollte also die Zutatenliste, darüber entscheiden, ob eine Instantbrühe wertig ist.